• Startseite
  • Selbsthilfewerft
  • Kulturwerft
  • Werft aktiv
  • Geschichte
  • Sanierung
  • Verein

Ein dichtes neues Dach fĂĽr die Werfthallen...

10-12 / 2013

...stand schon länger auf unserer Sanierungsliste. Aber das Werft-Sparschwein war nach der Slipsanierung ganz schön dünn geworden und wollte erst einmal wieder gefüttert werden. So hat es doch 2 Jahre gedauert, bis wir das Thema angehen konnten. Geholfen hat zum Schluss auch sehr eine 30%-Förderung aus Städtebau-Fördermitteln.

Vorher sah`s ungefähr so aus:

Die Bandsäge stand immer wieder im Regen, die Deckenbalken in der Maschinenhalle litten.

 

Die Dachdecker haben eine extra dicke Bitumenhaut aufgeschweißt und die Dachkehle zwischen den Hallen mit ausreichendem Gefälle neu gezimmert.

Das Wasser flieĂźt jetzt ĂĽberall in Regenrinnen und Fallrohre ab , sodass der Hof hoffentlich deutlich trockener bleibt. Und den Kamin des StĂĽmofens haben wir in dem Zuge gleich mit angefasst.